Letzte Woche haben wir uns viel mit dem Thema Schlafstörungen beschäftigt und was du dagegen tun kannst. Hierzu kommt diese Woche eine kleine Ergänzung. Häufige Begleiterscheinungen von Kieferbeschwerden sind Verspannungen im Schulter-Nackenbereich. Ein Trend der sich dabei die letzten Jahre verdient breit gemacht hat, ist das Taping. Im zweiten Video möchte ich euch heute also gerne zeigen, wie du ein Kinesio Tape im Nacken-und Kieferbereich richtig anlegst.

 

Zähneknirschen & Schlafstörungen- Wie hängt das zusammen?

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Zähneknirschen und Schlafproblemen? Eindeutig Ja! Doch was war zuerst, das Huhn oder das Ei – das Knirschen oder die Schlafprobleme?

Aber erstmal von Anfang: Beim Knirschen reiben Oberkiefer und Unterkiefer mit horizontale Bewegungen aufeinander. Nicht immer ist das Knirschen mit Geräuschen verbunden, dein Partner kann also nicht hören ob du knirschst. Ob du wirklich in der Nacht mit den Zähnen knirschst merkst du zum Beispiel wenn du beim Aufwachen eine große Spannung in deinem Kiefergelenk wahr nimmst. Das ist nicht ungewöhnlich, denn dein Kiefermuskel M. Masseter hat beim Knirschen die ganze Nacht gearbeitet.

Ein weiteres Indiz ist eine problematische Mundöffnung- fällt es dir schwer, morgens in dein Marmeladenbrot zu beißen, schließt das auf erhöhte Kieferaktivität in der Nacht. Ein einfacher Blick in den Spiegel gibt außerdem Aufschluss darüber, ob deine Zahnoberfläche durch das Knirschen abgeschliffen ist.

Merke: In den meisten Fällen resultieren die Schlafstörungen vom Zähneknirschen, nicht andersrum!

In der Nacht durchlaufen wir mehrere Schlafphasen, diese lauten wie folgt:

1. Einschlafphase

2. Leichte Schlafphase

3. Tiefschlafphase (Regeneration der Zellen und Hormonausschüttung)

4. REM (Rapid eye movement) Traum-Phase

Diese Phasen wiederholen sich in der Nacht mehrmals, dabei dauert ein Zyklus ungefähr 90 Minuten.

In den Anfangsphasen sind wir anfälliger für Störfaktoren, sogenannte Arousen. Das können Lärm, Licht, Innere Unruhe und eben auch Zähneknirschen sein. Um deine Schlafprobleme zu beseitigen, solltest du also die Ursache für dein Pressen finden. Grund kann beispielsweise ein falscher Biss sein, häufiger Auslöser ist aber üblicherweise Stress. Kieferdehnungen können das Knirschen reduzieren, denn ein verkürzter Kiefermuskel neigt zum knirschen.

 

 

Kinesio Tape bei Nackenverspannungen & Kieferschmerzen

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Taping ist eine tolle Sachen, es kann dir als Unterstützung helfen deine Muskulatur zu entspannen und hat dabei so gut wie keine Nebenwirkungen. Leidest du also schon längere Zeit unter Kieferschmerzen oder Nackenverspannungen, solltest du es auf jeden Fall mal ausprobieren!

Tipp: Es ist immer leichter, das Tape mit einem Partner aufzukleben!

Anwendung: Bevor du dein Tape aufbringst, solltest du die Ecken abrunden. Dadurch löst sich das Tape nicht so leicht und hält länger. Außerdem kannst du nach dem Kleben immer ein paar mal kräftig über das Tape wischen, damit der Kleber warm wird und sich gut verteilt.

Durchführung: Um einen Muskel detonisierend zu tapen, beginne immer am Ursprungspunkt mit leichtem Zug und lasse das Tape dann locker auslaufen.

Gut zu wissen: Das Tape hält in der Regel 3-4 Tage, du kannst es aber gerne auch länger drauf behalten. Und ja, du kannst damit problemlos duschen.

Wichtig: Solltest du Hautirritationen oder Juckreiz verspüren, löse das Tape vorsichtig ab!

Tape 1: Trapez Muskel Der Patient nimmt den Kopf leicht zu Seite um den Muskel etwas unter Vorspannung zu bringen. Das Tape verläuft vom Haaransatz Richtung Schulter. Da der Trapez Muskel ein relativ großer, flächiger Muskel ist, würde ich lieber 2 Anlagen benutzen, ganz dem Motto DOPPELT HÄLT BESSER.

Tape 2: Die Halswirbelsäule Schneide das Tape im ersten Drittel in der Mitte ein. Der Ansatzpunkt ist die obere Brustwirbelsäule, nach oben hin verläuft sich das Tape zu einem V. Ich würde außerdem eine Tapeanlage quer am Übergang Halswirbelsäule zu Brustwirbelsäule setzen, dieser Stabilisiert das Tape und gibt am Übergang noch vermehrt Halt.

Tape 3: Lymph-Tape Masseter Muskel (z.B. nach Operationen) Hierbei schneidest du das Tape ab der Hälfte in 4 gleichgroße Teile. Das Ergebnis sieht ein bisschen aus wie ein Oktopus. Du beginnst nun in der Mitte des Schlüsselbeins und endest im Halsverlauf Richtung Kiefer. Eine zweite Tapeanlage verläuft quer über die “Tentakel” im Verlauf des Masseter Muskels.

Viel Spaß beim Ausprobieren! 🙂